Affiger Revierkampf – Wütender Gorilla verscheucht Gans aus seinem Gehege

25. Juni 2017

Hier wohne ich! Gorilla Nico hat offenbar keinen Bock auf gefiederten Besuch. Sein Gehege im Longleat Safari Park in Wiltshire nennt der 55-jährige Primat seit den 80er Jahren sein Reich.

Als sich eine nichts ahnende Kanadagans ins Revier des 180 Kilogramm schweren Silberrückens verirrt, wird ziemlich schnell klar: Besucher sind hier nicht erwünscht.

Bei derart schlechten Manieren ist es kein Wunder, dass Nico seit über 30 Jahren Single ist und allein wohnt.

Auch die Kanadagans sieht zu, dass sie schleunigst wieder in die Lüfte aufsteigt und so das Weite sucht.

Hobby-Fotograf Michael Mechen wurde Zeuge der mangelnden Gastfreundschaft:

„Nico lebt im Tierpark in einem eigenen kleinen Häuschen, das mit einer Zentralheizung und Satelliten-Fernsehen ausgestattet ist. Kein Wunder, dass er diesen Luxus nicht mit anderen teilen will.“

Tierpfleger Mark Tye kennt Nico seit mehr als 20 Jahren:

„Er ist der älteste Gorilla Europas, jedoch hat er nach wie vor jede Menge Kraft. Seine Stimmungsschwankungen sind über die Jahre hinweg sogar fast noch schlimmer geworden. Nico ist sehr launisch.“

Sei Du der Erste:

Noch keine Kommentare zu diesem Artikel

Kommentarfunktion ist deaktiviert

Zurück zur Startseite
Mehr aus der Rubrik Tier/Natur
Kleine Enten schwimmen auf Mamas Rücken mit

Kleine Enten schwimmen auf Mamas Rücken mit

Auf dem Mama-Taxi wird es eng. Da müssen sich diese drei gefiederten Geschwister ganz schön ins Zeug legen.
Mehr...
Fischfang auf wackeliger Eigenkonstruktion

Fischfang auf wackeliger Eigenkonstruktion

Wirklich vertrauenswürdig sieht diese Konstruktion gewiss nicht aus. Jedoch ist der Kran aus wackeligen Holzbalken extrem effektiv.
Mehr...
Der Wilde Westen mitten in der Türkei

Der Wilde Westen mitten in der Türkei

Die Szenen wirken, wie einem Western-Film entnommen. Sind sie aber nicht!
Mehr...
rss © Copyright Oh!Wow!