Ihr Wohnzimmer in Trümmern! Weil ein Transporter ins Haus krachte

17. April 2017

David und Jane Roles saßen ganz gemütlich auf der Couch und schauten fern, als ihnen plötzlich ein Lieferwagen ins Wohnzimmer fuhr!

Der Wagen kam nur wenige Zentimeter vor ihnen zum Stehen. Zum Glück kamen alle Beteiligten mit dem Leben davon.

Schaut man sich jedoch die Trümmer an, die einst ein gemütliches Wohnzimmer waren, ist das nur schwer zu glauben.

Im britischen Städtchen Southampton kam der Transporter wegen zu hoher Geschwindigkeit in einer Kurve von der Fahrbahn ab.

„Der Wagen fuhr quasi direkt durch unsere Vorhänge“, erinnert sich das Ehepaar.

Auch der Fahrer des Transporters blieb unverletzt. Er floh vom Unfallort. Die Polizei fahndet seither auf Hochtouren.

„Plötzlich gab es einen lauten Knall und überall lag zerbrochenes Glas”, berichtet David Roles (63).

„Der Transporter zerstörte die Backsteinmauer fast komplett. Wir mussten schließlich durch die Hintertür aus unserem eigenen Haus fliehen.“

Auch Jane Roles (63) kann noch gar nicht glauben, was da passiert ist:

„Meine Hände zitterten und ich schaute ungläubig auf den Fernseher, der durch das halbe Wohnzimmer geschleudert wurde.“

„Wir können wirklich von Glück sagen, dass wir auf der Couch und nicht in einem der Sessel beim Fenster gesessen haben.“

Seit 38 Jahren lebt das Ehepaar in seinem Haus. Umziehen wollen David und Jane nun jedoch keinesfalls. Sie bleiben hier, obwohl die Reparaturen Wochen, wenn nicht gar Monate dauern werden.

Sei Du der Erste:

Noch keine Kommentare zu diesem Artikel

Kommentarfunktion ist deaktiviert

Zurück zur Startseite
Mehr aus der Rubrik Leben
Fischfang auf wackeliger Eigenkonstruktion

Fischfang auf wackeliger Eigenkonstruktion

Wirklich vertrauenswürdig sieht diese Konstruktion gewiss nicht aus. Jedoch ist der Kran aus wackeligen Holzbalken extrem effektiv.
Mehr...
Der Wilde Westen mitten in der Türkei

Der Wilde Westen mitten in der Türkei

Die Szenen wirken, wie einem Western-Film entnommen. Sind sie aber nicht!
Mehr...
Paar lebt und arbeitet als Digital-Nomaden in einem VW-Bus

Paar lebt und arbeitet als Digital-Nomaden in einem VW-Bus

„Ich fühle mich endlich lebendig“, schwärmt Sabrina Horel. Früher war das nicht so.
Mehr...
rss © Copyright Oh!Wow!