Bald blind – Kranker Hund darf einmal mit ins Kino

13. März 2017

Berry mag Filme. Diese schaut er zuhause gerne mit seinem Herrchen vor einem großen Fernseher an. Doch der zehnjährige Alaskan Malamute ist krank und wird wahrscheinlich schon bald sein Augenlicht verlieren.

Um seinem erblindenden Hund einmal im Leben das ganz große Kino zu ermöglichen, ließ sein Herrchen nicht locker.

Er schaffte es, einen Kinobetreiber zu überreden, ausnahmsweise seinen Hund mit in eine Vorstellung bringen zu dürfen.

Im chinesischen Hangzhou sind Hunde im Kino eigentlich untersagt. Doch, als der Vierbeiner das Kino betrat, stahl er dem Hauptfilm schnell die Show.

Kein Wunder. Berry brachte die Herzen der Besucher reihenweise zum Schmelzen.

Sei Du der Erste:

Noch keine Kommentare zu diesem Artikel

du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.

Zurück zur Startseite
Mehr aus der Rubrik Schicksal
Den Haien verziehen – Surfer verlor Bein bei Attacke – jetzt tauchte er mit ihnen

Den Haien verziehen – Surfer verlor Bein bei Attacke – jetzt tauchte er mit ihnen

Warum nur macht er das? Mike Coots verlor vor 19 Jahren sein rechtes Bein bei einer Hai-Attacke. Der 37-Jährige trägt seither eine Prothese.
Mehr...
Die heilende Kraft der Nordlichter

Die heilende Kraft der Nordlichter

Diese Bilder sind nicht nur wunderschön, sie waren für Fotografin Tiina Törmänen auch eine Art Therapie.
Mehr...
280.000 Euro Münze für Spielgeld gehalten - jahrelang im Kinderzimmer

280.000 Euro Münze für Spielgeld gehalten – jahrelang im Kinderzimmer

Es waren lediglich einige Münzen, so genannte Guinee, die ihm sein Großvater gab, damit er Pirat spielen konnte.
Mehr...
rss © Copyright Oh!Wow!