Ein Gemälde aus Legosteinen

6. März 2017

Die Gemälde von John Constable gelten als Paradebeispiel der romantischen Malerei in England. Mehr als 800 Freiwillige setzten einem ganz besonderen Kunstwerk nun ein Denkmal aus Legosteinen.

Richtig gehört! Die Plastikbauteile sind nicht ausschließlich dafür da, dass Eltern in Kinderzimmern auf sie drauftreten.

Innerhalb von nur einem Tag wurden die insgesamt 1.020 Steine angelegt.

Anlass für die Aktion war die Ankunft des Kunstwerkes „Salisbury Cathedral from the Meadows“ (1831) im Salisbury Museum in Wiltshire.

Museumskuratorin Louise Tunnard:

„Wir hoffen, die Besucher so dazu zu animieren, sich die einzelnen Bestandteile des Gemäldes ganz genau anzuschauen. Man bekommt dadurch eine völlig neue Wertschätzung der künstlerischen Raffinesse.“

Normalerweise ist „Salisbury Cathedral from the Meadows“ im Londoner Tate Museum zu besichtigen. 2013 wurde das Kunstwerk zu diesem Zweck für umgerechnet 27,4 Millionen Euro ersteigert.

Bis Ende März können Besucher in Wiltshire die Leihgabe und ihre Lego-Kopie besichtigen.

Sei Du der Erste:

Noch keine Kommentare zu diesem Artikel

Kommentarfunktion ist deaktiviert

Zurück zur Startseite
Mehr aus der Rubrik Kunst
Diese Kunstwerke schufen Traktor, Dünger und Pflug

Diese Kunstwerke schufen Traktor, Dünger und Pflug

Diese Kreationen könnten glatt als Kunst durchgehen.
Mehr...
Indonesiens buntester Slum - vom Elend zur Touristen-Attraktion

Indonesiens buntester Slum – vom Elend zur Touristen-Attraktion

Dieses Dörfchen war nur eines von vielen in der Region. Bis man sich endlich entschloss, ein wenig Farbe ins Elend zu bringen.
Mehr...
Kunstwerke aus altem Plastikmüll

Kunstwerke aus altem Plastikmüll

Sie ergeben ein spektakuläres Gesamtbild. Bei genauer Betrachtung erkennt man die Einzelteile jedoch noch ganz genau.
Mehr...
rss © Copyright Oh!Wow!