Sturmjäger macht Hobby zum Beruf

7. März 2017

Mike Olbinski ist von Stürmen seit frühester Kindheit fasziniert. Er jagt ihnen sogar hinterher. Atemberaubende Aufnahmen hemmungsloser Naturgewalten sind ihm oft Lohn genug.

„Mittlerweile habe ich mein Hobby sogar zum Beruf gemacht und fühle mich wirklich gesegnet.“

Auf Reisen nimmt er „die gesamte Familie“ mit: „Das geht bei kaum einem anderen Beruf.“

2011 kam der Durchbruch, als einige seiner Bilder im Internet gigantischen Zuspruch und unerwartete Nachfrage brachten.

„Das Gefühl, das einen bei der Jagd nach Stürmen überwältigt, kann man nur schwer beschreiben.“

„Es geht dabei um Adrenalin und schnelles Reaktionsvermögen.“

„Quasi nebenbei bekommt man dann auch noch spektakuläre Landschaften zu sehen.“

„Wenn direkt neben dir der Blitz einschlägt, jagt einem das ein wildes Kribbeln die Wirbelsäule entlang.“

Sei Du der Erste:

Noch keine Kommentare zu diesem Artikel

du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.

Zurück zur Startseite
Mehr aus der Rubrik Action
Tüftler fliegt mit Hoverboard

Tüftler fliegt mit Hoverboard

Franky Zapata lebt den Traum vom Fliegen. Er entwarf dieses spektakuläre Hoverboard in jahrelanger Tüftler-Arbeit.
Mehr...
Fotograf wird von Mega-Welle verschluckt

Fotograf wird von Mega-Welle verschluckt

Auf der Jagd nach dem perfekten Bild, gehen Fotografen oft an ihre Grenzen.
Mehr...
Yoga mit Lebensgefahr - Verrenkungen in 2.000 Metern Höhe

Yoga mit Lebensgefahr – Verrenkungen in 2.000 Metern Höhe

In 2.000 Metern Höhe praktiziert dieses Duo eine spektakuläre Übung auf einem kleinen Gipfel.
Mehr...
rss © Copyright Oh!Wow!